INTEGRATIVE LERNTHERAPIE

ermöglicht

NEUE LERNCHANCEN : 

  • sie stellt eine geeignete Hilfeform bei Lernproblemen und Lernstörungen wie Lese - und Rechtschreibstörung, Rechenstörung, AD(H)S etc. dar
  • in ihr fließen wissenschaftliche Erkenntnisse aus Pädagogik, Psychologie, Medizin, Wahrnehmungsforschung, Sprachwissenschaft, Mathematik und den Fachdidaktiken zusammen
  • sie ermöglicht den betroffenen Kindern einen neuen Zugang zur Schriftsprache, zur Mathematik und zu anderen Lernthemen
  • durch therapeutische Begleitung hilft sie den Kindern beim Aufbau von Motivation und Selbstvertrauen
  • sie unterscheidet sich inhaltlich grundlegend von der Nachhilfe
  • es findet eine Einbeziehung der Eltern und PädagogInnen in Form von Beratung, Coaching regelmäßigen Elterngesprächen und Teilnahme an Lehrergesprächen in der Schule statt
  • Lerntherapie findet bei mir prinzipiell in Einzelarbeit mit Blick auf die individuellen Stärken und Schwächen des Kindes statt.


THERAPIEANGEBOTE BEI:

  • Lese - und/oder Rechtschreibsstörung
  • Lese - und Rechtschreibstörung beim Vorliegen einer auditive Wahrnehmungsstörung wie z.B. bei einer AVWS
  • Lese - und Rechtschreibstörung beim Vorliegen einer visuellen Wahrnehmungsstörung
  • Rechenstörung
  • visuellen Wahrnehmungsstörungen, im Besonderen bei einer räumlich-konstruktiven Störung
  • Konzentrations - und Aufmerksamkeitsproblemen
  • Schwächen der exekutiven Funktionen
  • allgemeinen Lernschwierigkeiten/Selbstregulation
  • Lerncoaching
  • Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen
  • Prüfungsangst
  • NEU ab Januar 2018: 
  • Entspannungsangebote und Entspannungskurse für Eltern und Kind (Einzelbehandlung oder Kleingruppe)
Näheres über Teilleistungsstörungen kann hier nachgelesen werden:
Teilleistungsstörungen Homepage.pdf (73.7KB)
Näheres über Teilleistungsstörungen kann hier nachgelesen werden:
Teilleistungsstörungen Homepage.pdf (73.7KB)





Unterscheidung visuell ähnlicher Buchstaben - haptischer Zugang


Training der phonologischen Bewusstheit durch Silbenschreibweise


Erarbeitung der Vorstellung über Euro und Cent


Nutzung des Zerlegesackes beim Rechnen im Zahlenraum bis 10


Raum-orientierung und Blickschulung mit dem LOGICO-Material


Training der visuellen Wahrnehmung mit dem NIKITIN - Material


Eigenschaften von Körpern erkunden


Förderung von räumlichen Denken und logischem Kombinieren mit dem KATAMINO


Trainieren der Zeitwahrnehmung und das Erlernen der Uhrzeiten


Qualitätsstandards:

Ich arbeite in meiner Praxis nach den Qualitätsempfehlungen, welche von der Deutsche Gesellschaft für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP) in den S3 Leitlinien aktuell festgeschrieben stehen.

Für Interessierte Näheres zum Nachlesen
S3 Leitlinie Lese - und Rechtschreibstörung.pdf (71.78KB)
Für Interessierte Näheres zum Nachlesen
S3 Leitlinie Lese - und Rechtschreibstörung.pdf (71.78KB)


Über welchen Weg kommen wir zueinander:

    Kontaktaufnahme über:  

    1. Telefon - 015209465595 

    (am Besten montags und freitags am Vormittag)                           

    2. Kontaktformular der Homepage

    3. e-Mail: propaed@gmx.de

    4. persönlicher Kontakt in der Praxis (nur nach Absprache)

    Vorgehensweise bis zum Beginn und zum Abschluss einer Lerntherapie in meiner Praxis:
  •  Erstgespräch oder Erstberatung in der Praxis, sollte ein Lerntherapievertrag abgeschlossen werden, ist das erste Beratungsgespräch kostenlos
  • Anamnese und Diagnostik mit Hilfe von standardisierten und informellen Testverfahren in einer Praxis für Kinder - und Jugendpsychiatrie/Sozialpsychiatrievereinbarung oder anderer professioneller Fachdienste
  • Basisdiagnostik der allgemeine Leistungsfähigkeit (z.B. Praxis Boxberger - Kontaktdaten unter:  http://www.annecatrinboxberger.de )
  • Aufmerksamkeits - und Konzentrationstestung (z.B. Praxis Boxberger - Kontaktdaten unter: http://www.annecatrinboxberger.de )
  • gezielte Testung zur Feststellung oder dem Ausschluss von Teilleistungsstörungen (Praxis Neumann - Kontaktdaten siehe diese Homepage)
  • gezielte Testung zur Feststellung oder dem Ausschluss von Wahrnehmungsstörungen (z.B. Praxis Boxberger/Praxis Neumann)
  • Auswertung und Absprachen zur Therapie und Treffen einer individuellen Zielvereinbarung für das Kind (Erstellung eines Therapie - und Förderplanes) sowie Klärung der Finanzierungsform (private Zahlung oder Beantragung der Kostenübernahme durch das Jugendamt)
  • Individueller Therapie - und Förderverlauf einmal wöchentlich 45 oder 60 Minuten
  • begleitende Beratung und regelmäßige Elterngespräche; bei Bedarf Begleitung zu Elterngesprächen in der Schule; bei Finanzierungen durch das Jugendamt Teilnahme an Hilfeplangesprächen
  • Abschluß der Lerntherapie nach Erreichen der festgelegten Ziele, persönlichem Wunsch oder Beendigung der Kostenübernahme durch das Jugendamt (in der Regel werden bei eindeutigen Teilleistungsstörungen mindestens zwei Jahre Therapie benötigt)